Gemeinde Zuzenhausen

Rathaus Zuzenhausen

Hauptstraße 25
74939 Zuzenhausen

Telefon (06226) 9225-0

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.zuzenhausen.de

Öffnungszeiten:
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
Kurfürsten-Anlage 38 - 40
69115 Heidelberg
post@rhein-neckar-kreis.de


Aktuelle Meldungen

Informationen zum Corona-Virus

Hier finden Sie stets aktuelle Informationen verschiedener Behörden, der Gemeinde, des Landkreises, des Landes und des Bundes sowie weiterer Institutionen zum Coronavirus COVID 19

 


 

Aktuelle Informationen zur Corona-Thematik finden Sie auf der

Seite des Landes Baden-Württemberg...

sowie auf der Seite des Landkreises Rhein-Neckar-Kreis...

 


 

01.03.2021

Über aktuelle Entwicklungen informieren wir Sie wie folgt:

 *   Neunte Änderungsverordnung zur 5. CoronaVO
Die Änderung der CoronaVO wurde beschlossen und notverkündet. Zusätzlich zur Öffnung der Friseurbetriebe treten folgende Änderungen zum 1. März 2021 in Kraft:

    *   § 1 b Abs. 1 Nr. 9: Praktische Fahrausbildung und Fahrprüfung ist wieder möglich. Theorieunterricht ist weiterhin nur online erlaubt.
    *   § 1 d Abs. 2 Nr. 11:  Der Verkauf von Pflanzen und sonstigen gartenbaulichen Erzeugnissen, einschließlich des notwendigen Zubehörs, in Gärtnereien, Blumenläden, Baumschulen, Gartenmärkten und Gartencentern von Bau und Raiffeisenmärkten ist wieder möglich.
    *   § 3 Abs. 2 Nr. 8: Die Befreiung von der Maskenpflicht bei Gremiensitzungen und anderen Veranstaltungen gem. § 10 Abs. 4 gilt nicht für Besucher. Mit dieser Änderung ist das Land der Anregung des Gemeindetages nachgekommen.

Eine Übersicht der ab 1. März gültigen Regelungen<https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/PDF/Coronainfos/210301_Coronamassnahmen_Maerz_DE.PDF> sowie der geschlossenen und offenen Einrichtungen<https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/PDF/Coronainfos/210301_Uebersicht_offen_geschlossen.pdf> oder Aktivitäten stellt das Land auf seiner Website<https://www.baden-wuerttemberg.de/fr/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/> zur Verfügung.


 *   Bescheinigung für §§ 2 und 3 Corona-Impfverordnung des Bundes
Zwischenzeitlich wurde die Bescheinigung  zur Bestätigung der Impfberechtigung<https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-sm/intern/downloads/Downloads_Gesundheitsschutz/Corona_SM_Impfbescheinigung-Arbeitgeber_ImpfVO-2-3.pdf> für Personen, die in einer Obdachlosenunterkunft oder Einrichtung zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerbern/Flüchtlingen nach § 36 Abs. 1 Nr. 3 oder 4 IfSG<https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__36.html> untergebracht oder tätig sind, veröffentlicht und kann über die Website des Sozialministeriums unter „Informationen zur Corona Impfung“<https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/impfen/> – „Wie weise ich nach, dass ich zur berechtigten Gruppe gehöre“ abgerufen werden.

Die Impfberechtigung für Personen, die in Kinderbetreuungseinrichtungen, als Kindertagespflegeperson, in einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe, Lehrkraft/Mitarbeitende an Schulen tätig sind besteht nur, wenn die Tätigkeit hauptamtlich ausgeführt wird.

 


 

01.03.2021

Seitens des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg wurden die Regelungen zur Quarantäne angepasst und die entsprechenden Verordnungen notverkündet. Die ab 25.02.2021 geltenden CoronaVO EQ bzw. der CoronaVO Absonderung finden Sie unten unter den Downloads.

 

Nachfolgend geben wir Ihnen einen kurzen Überblick über die relevanten Änderungen der Verordnungen.

 

CoronaVO Einreise-Quarantäne:

 

 CoronaVO Absonderung:

 

 


 

25.02.2021

Konkretisierung der Impfberechtigung in Baden-Württemberg
Mit unter den Downloads gespeichertem Schreiben konkretisierte gestern am späten Abend das Sozialministerium die „Arbeitsgruppe zur Umsetzung der Impfstrategie“  über den Personenkreis, der aktuell impfberechtigt ist. Neu aufgenommen ist der Personenkreis der nach § 3 CoronaImpfV nach Stufe 2 der STIKO-Empfehlung (diese entspricht nicht vollständig dem Personenkreis des § 3 CoronaImpfV!). Unter Ziffer 5 wird der impfberechtigte Personenkreis der an den Kinderbetreuungseinrichtungen, in der Kindertagespflege, hauptamtlich in Einrichtungen und aufsuchenden Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe und als Schullehrkräfte/Mitarbeitenden an Schulen mit unmittelbarem Kontakt zu Kindern/Schülerinnen und Schülern tätig ist mit aufgeführt und mit Beispielen verdeutlicht.
Inwieweit ein unmittelbarer Kontakt des weiteren Schulpersonals mit den Kindern/Schülerinnen und Schülern gegeben ist, hängt von den Gegebenheiten vor Ort ab. Die Anspruchsberechtigung ist von der Einrichtung oder dem Auftraggeber auf der Bescheinigung zu bestätigen.

 


 

15.02.2021

 

Hier finden Sie die wichtigsten Änderungen der Achten Änderungsverordnung der CoronaVO: Eine Fassung mit den ab dem 15.02.2021 geltenden Regelungen (ohne Öffnung Kitas und Schulen), sowie eine Fassung mit den ab dem 22.02.2021 geltenden Regelungen. Darüber hinaus haben wir Ihnen noch eine Übersicht über die neuen Regelungen der CoronaVO angehängt.

·         Verlängerung der Gültigkeit der Verordnung bis zum 07.03.2021 (vgl. § 1a bzw. § 21 Abs. 2 CoronaVO).

·         Kitas und Grundschulen bleiben bis einschließlich 21.02.2021 geschlossen (vgl. § 1f Abs. 1 CoronaVO // Fassung ab 15.02.2021).

·         Grundschulen sollen ab dem 22.02.2021 im Wechselunterricht starten (vgl. § 1f Abs. 4 CoronaVO // Fassung ab 22.02.2021); Kitas und Kinderbetreuung öffnen ab dem 22.02.2021 im Regelbetrieb.

·         Friseurbetriebe, die in die Handwerksrolle eingetragen sind, können ab dem 01.03.2021 für Kundinnen und Kunden mit Reservierung öffnen; das Tragen einer medizinischen Maske bzw. FFP2-/KN95-/N95-Maske ist verpflichtend (vgl. §§ 1d Abs. 1 Satz 2 Ziff. 5, 1i Satz 1, 3 Abs. 1 Ziff. 2, 13 Abs. 1 Ziff. 11 CoronaVO).

·         Das Tragen von medizinischen Masken bzw. FFP2-/KN95-/N95-Masken ist verpflichtend bei erlaubten körpernahen Dienstleistungen, wie beispielsweise medizinische Fußpflege (vgl. §§ 1d Abs. 1 Satz 2 Ziff. 6, 1i Satz 1, 3 Abs. 1 Ziff. 2, 13 Abs. 1 Ziff. 11 CoronaVO).

·         Das Tragen von medizinischen Masken bzw. FFP2-/KN95-/N95-Masken ist auch verpflichtend in allen Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben (vgl. §§ 1i Satz 1, 3 Abs. 1 Ziff. 8 CoronaVO).

·         Personal in stationären Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern, welches keinen Kontakt zu Bewohnerinnen und Bewohnern bzw. Patientinnen und Patienten hat, ist von der Pflicht, eine FFP2-/KN95-/N95-Maske zu tragen, befreit (vgl. § 1h Abs. 3 Satz 1 CoronaVO).

·         Regelungen für den Ablauf von Wahlen (vgl. § 10a CoronaVO).

 


 

12.02.2021

 

Allgemeinverfügung Ausgangsbeschränkungen

 

Das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis hat nunmehr eine Allgemeinverfügung zur Umsetzung regionaler Ausgangsbeschränkungen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie erlassen. Die Allgemeinverfügung wurde am 11.02.2021 veröffentlicht und tritt somit am Freitag, 12.02.2021, 0:00 Uhr, in Kraft.

 

Der Aufenthalt außerhalb der Wohnung oder sonstigen Unterkunft ist im Rhein-Neckar-Kreis in der Zeit von 21 Uhr bis 5 Uhr des Folgetages somit nur bei Vorliegen triftiger Gründe gestattet. Die Allgemeinverfügung ist befristet bis 07.03.2021, unabhängig davon wird die Allgemeinverfügung aufgehoben, sobald die Sieben-Tages-Inzidenz von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner bezogen auf den Rhein-Neckar-Kreis an mindestens drei aufeinander folgenden Tagen unterschritten wurde.

 

Die vollständige Allgemeinverfügung finden Sie unten unter den Downloads.

 


Stand 11.02.2021, 14:45 Uhr

Update Kindergarten – Rückkehr zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen ab dem 22.02.2021

Soeben wurde uns mit Schreiben des Kultusministeriums mitgeteilt, dass die Kitas ab dem 22.02.2021 zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen – wie vor dem Lockdwown - zurückkehren werden. In der Konsequenz entfällt die bisher geltende Notbetreuung dann ab dem 22.02.2021.

Bitte beachten Sie auch weiterhin den Newsletter des Kinderreichs. 


 

11.02.2021

 

Über aktuelle Entwicklungen informieren wir Sie wie folgt:

 

Nachfolgende Regelungsinhalte wurden u.a. vereinbart:

 

Die Landesregierung hat gestern Abend die 7. Verordnung zur Änderung der Corona-Verordnung notverkündet. Danach werden die bislang in § 1c CoronaVO geregelten Ausgangsbeschränkungen zum 11.02.2021 aufgehoben. Damit setzt die Landesregierung die Rechtsprechung des Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg zur Ausgangsbeschränkung um.

 

Die 7. ÄnderungsVO der CoronaVO finden Sie unten unter den Downloads.

 

Nunmehr ist an die Stelle der über die CoronaVO allgemein verordneten Ausgangsbeschränkungen ein Erlass des Ministeriums für Soziales und Integration vom 10.02.2021 getreten. Die Gesundheitsämter sind danach nunmehr gehalten, eine nächtliche Ausgangsbeschränkung von 21:00 Uhr bis 05:00 Uhr mittels Allgemeinverfügung umzusetzen, wenn die 7-Tages-Inzidenz von 50 Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohner sieben Tage in Folge in einem Stadt- oder Landkreis überschritten ist, ein diffuses Infektionsgeschehen vorliegt und bei Berücksichtigung aller bisher getroffenen anderen Schutzmaßnahmen die wirksame Eindämmung der Verbreitung von Erkrankungen mit dem Coronavirus ansonsten gefährdet ist.

 

Im Rhein-Neckar-Kreis liegt die 7-Tages-Inzidenz heute (11.02.2021) bei 68,2. Es wird derzeit geprüft, ob auf Basis des Erlasses des Sozialministeriums nunmehr für den Rhein-Neckar-Kreis eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen werden kann. Sofern dies möglich ist, werden wir diese noch im Laufe des heutigen Tages bekanntmachen, sodass ebendiese bereits ab dem morgigen Freitag, 12.02.2021 00:00 Uhr, in Kraft treten kann.

 


 

09.02.2021

Staatsministerium: Pressemitteilung zur Eilentscheidung des VGH zur Aufhebung der nächtlichen Ausgangssperre

 

Zur Eilentscheidung des VGH, die nächtliche Ausgangssperre, die seit dem 12.Dezember 2020 für ganz Baden-Württemberg gilt, aufzuheben erklärt der Sprecher der Landesregierung:
„Die nächtliche Ausgangssperre, die bei uns im Land seit dem 12. Dezember 2020 in Kraft ist, hat sicherlich mit dazu beigetragen, dass die Zahl der Neuinfektionen in Baden-Württemberg stärker als in anderen Ländern gesunken ist. Seit etwa einer Woche verzeichnen wir bei uns die niedrigste Inzidenz aller Länder - ein erfreuliches Resultat.
Weil es inzwischen eine größere Zahl an Kreisen mit einer Inzidenz unter 50 gibt, ist das Gericht nun zu der Auffassung gelangt, dass eine landesweit gültige nächtliche Ausgangssperre nicht mehr verhältnismäßig ist.
Wir haben unsererseits schon die Überlegung angestellt, die landesweite Regelung außer Kraft zu setzen und dafür eine inzidenzbasierte regionale Regelung für eine nächtliche Ausgangssperre zu treffen. Das Vorhaben war, die landesweite nächtliche Ausgangssperre zum 15.2., mit dem Auslaufen der aktuellen Corona-Verordnung, aufzuheben, um sie dann in eine regionale Regelung übergehen zu lassen, bei der eine nächtliche Ausgangssperre nur für Kreise gilt, die eine bestimmte Inzidenz überschreiten.
Das Gericht hat nun die Aufhebung zum 11.2 verfügt. Nach einer ersten kursorischen Prüfung der Entscheidung scheint uns die Umwandlung in eine inzidenzabhängige regionale Regelung möglich. Wir werden jetzt Beschluss und Begründung eingehend prüfen und dann zu bestimmen unter welchen Bedingungen wir die besagte regionale Regelung vornehmen können.“

 


 

05.02.2021

Erste Zwischenbilanz nach sechs Wochen Impfen
Minister Manne Lucha: „Baden-Württemberg impft zuverlässig und sicher, alle Termine werden eingehalten / Neue Warteliste macht Terminvergabe einfacher / Sobald ausreichend Impfstoff da ist, impfen Mobile Teams auch vor Ort in Kommunen“
350.227 Impfungen insgesamt - 260.936 Erstimpfungen, 89.291 Zweitimpfungen - 198.424 über 80-Jährige geimpft

 

Die vollständige Pressemitteilung des Sozialministeriums über die angedachten Anpassungen im Bereich der Impfungen, der Änderungen bei der Telefonhotline sowie die beabsichtigten Impfangebote in den Gemeinden nach Durchimpfung der Pflegeheime finden Sie unten bei den Downloads.

 


 

Gebündelte Informationen für Firmen aus dem Rhein-Neckar-Kreis

 

Die Stabsstelle Wirtschaftsförderung des Rhein-Neckar-Kreises hat auf der Homepage des Landratsamts das umfangreiche Informationsangebot für Unternehmen aktualisiert. Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen, Beschäftigte oder Selbstständige erhalten in übersichtlicher Form zahlreiche gebündelte Informationen rund um die Unterstützungsmöglichkeiten im Rahmen der Corona-Pandemie. Die Informationen werden fortlaufend aktualisiert und qualitätsgesichert. Die Seite ist unter folgendem Link abrufbar:

https://www.rhein-neckar-kreis.de/coronahilfe

 


 

Keine Besuche zu Alters- und Ehejuliäen

 

Auf Grund der steigenden Coronazahlen wird Herr Bürgermeister Hagen Zuber leider auch wieder auf den Besuch bei Alters- und Ehejubiläen verzichten. Wir werden versuchen, Sie telefonisch zu erreichen.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis.

 


 

Die Corona-Verordnung Sport wurde geändert, die neue Fassung gilt ab 23.10.2020

 

siehe unten

 


 

Weiterführende Links:

 

 

[Einkaufsservice Zuzenhausen]

[Corona-Verordnung Sport ab 23.10.2020]

[Pressemitteilung des Sozialministeriums]

[7. ÄnderungsVO CoronaVO]

[Allgemeinverfügung Ausgangsbeschränkungen]

[Änderungen auf einen Blick]

[8. ÄnderungsVO CoronaVO ab 15.02.2021]

[8. ÄnderungsVO CoronaVO ab 22.02.2021]

[Konkretisierung CoronaImpfVerordnung]

[CoronaVerordnung Einreisequarantäne]

[CoronaVerordnung Absonderung]

[9. Änderung CoronaVO ab 01.03.2021]

Foto zur Meldung: Informationen zum Corona-Virus
Foto: Corona-Virus

Krötenwanderung hat begonnen

(25.02.2021)

Während der Zeit der Amphibien-/Krötenwanderung ist ab sofort während der Nachtzeit zwischen 19.00 Uhr und 07.00 Uhr die Kreisstraße 4174 zwischen Zuzenhausen und der Einmündung auf die L 612 auf Gemarkung Dielheim voll gesperrt. Die Sperrung wird ab den Tennisplätzen bis zur Einmündung in die L 612 erfolgen. Wir bitten dringend um Beachtung.

Foto zur Meldung: Krötenwanderung hat begonnen
Foto: Krötenwanderung hat begonnen

Haushaltsplan 2021

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 27.01.2021 den Haushaltsplan 2021 beschlossen. Die Gesetzmäßigkeit wurde von der Rechtsaufsichtsbehörde, dem Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis am 15.02.2021 bestätigt. Der Plan liegt nun in der Zeit von 01.03.2021 bis 09.03.2021 zur Einsichtnahme aus. Bei Interesse der Einsichtnahme bitten wir um vorherige Terminvereinbarung unter Tel. 06226-9225-14 oder E-Mail .

[Haushaltssatzung 2021]

Foto zur Meldung: Haushaltsplan 2021
Foto: Haushaltsplan 2021

Bastelprojekt "Edelsteintreff"

Der Edelsteintreff hatte zum Basteln von Bilderrahmen aufgerufen und es kamen viele schöne Bilder dabei heraus. Siehe Powerpoint-Präsentation.

[Edelsteintreff Bastelprojekt]

2020 im Blick zurück - 2021 im Blick voraus

(10.02.2021)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

leider musste in diesem Jahr der Jahresrückblick in der Häuselgrundhalle auf Grund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Dies haben wir zum Anlass genommen, eine Broschüre „2020 im Blick zurück – 2021 im Blick voraus“ zu erstellen. Die Broschüre wurde in der vergangenen Woche an alle Haushalte verteilt. Hierfür möchten wir der Jugendfeuerwehr recht herzlich Danke sagen.

Sollten Sie wider erwarten den Jahresrückblick nicht erhalten haben, dann dürfen Sie sich gerne im Rathaus bei Karin Fabian, Tel. 92 25-11, melden oder ihn unten im Download-Bereich online lesen.

[Broschüre]

Foto zur Meldung: 2020 im Blick zurück - 2021 im Blick voraus
Foto: 2020 im Blick zurück - 2021 im Blick voraus

Landtagswahl 14.03.2021

(04.02.2021)

 

Zur Landtagswahl am 14. März 2021 können Wahlscheine mündlich, schriftlich oder durch sonstige dokumentierbare elektronische Übermittlung beantragt werden. Telefonische Anträge und Anträge per SMS sind nicht zulässig. Für die schriftliche Beantragung Ihres Wahlscheins mit Briefwahlunterlagen können Sie zum Beispiel den Vordruck auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung verwenden und diesen ausgefüllt und unterschrieben in den Rathausbriefkasten einwerfen.

 

Die Beantragung eines Wahlscheins ist online bis zum 11.03.2021 möglich.

Zum Wahlscheinantrag...

 

Hinweis: Wenn Sie den angebotenen Link zum Formular für den Online-Wahlscheinantrag nutzen, werden Sie auf eine Internetseite der Domain dvvbw.de weitergeleitet, auf der unser technischer Dienstleister den Antragsprozess abgebildet hat.

 

 

 

Weitere Informationen zur Landtagswahl...

Foto zur Meldung: Landtagswahl 14.03.2021
Foto: Landtagswahl 14.03.2021

Informationen zur Grundsteuer-Reform

(15.12.2020)

Das im November 2020 verabschiedete Landesgrundsteuergesetz gilt erst ab dem 1. Januar 2025 als Grundlage für die neu zu berechnende Grundsteuer. Die Grundsteuerreform wird sich somit erstmals in den Grundsteuerbescheiden ab dem Jahr 2025 auswirken.

Weitere Informationen unten...

[Informationen zur Grundsteuer-Reform ab 2025]

Einkaufsservice der Gemeinde Zuzenhausen

Aufgrund der erneuten Corona-Krise haben wir uns dazu entschlossen, wieder einen Einkaufsservice anzubieten.

Sollten Sie Hilfe bei Ihren Besorgungen benötigen oder wollen Sie selbst helfen, melden Sie sich bei uns im Rathaus.

 

Ein Dank den örtlichen Betrieben, die einen Lieferservice für die betroffenen Mitbürgerinnen und Mitbürger anbieten, ihre Lebensmittelläden am Ort weiterhin öffnen oder über Internet-Plattformen wie Emmas.app erreichbar sind. Machen Sie von den Angeboten unserer örtlichen Versorger Gebrauch.

Informationen zum Einkaufsservice finden Sie unten bei den Downloads

[Einkaufsservice]

Foto zur Meldung: Einkaufsservice der Gemeinde Zuzenhausen
Foto: Gemüsekorb

Fortführung der gesplitteten Abwassergebühren

Änderung am Bestand der überbauten und versiegelten Flächen

Für die Niederschlagswassergebühr sind die an die Abwasserbeseitigung angeschlossenen überbauten und befestigten Flächen aller Grundstücke maßgebend. Die Ermittlung dieser Flächen erfolgte erstmalig  auf Grundlage einer Luftbildbefliegung im Jahre 2011 und wird fortlaufend durch Angaben der Grundstückseigentümer angepasst. Seit der Umstellung auf die gesplittete Abwassergebühren sind der Gemeindeverwaltung laut Gemeindeabwassersatzung § 46 Absatz 5 alle Änderungen an der Größe und dem Versiegelungsgrad der überbauten und befestigten Flächen innerhalb eines Monats mitzuteilen.

 

Es sind lediglich die Flächen bei der Gebührenermittlung mit einzubeziehen, welche das Niederschlagswasser in die Kanalisation einleiten. Die Dachflächen müssen inklusive Ihres Dachüberstandes gemessen werden.

 

Versiegelte Flächen, von denen das anfallende Niederschlagswasser über eine fest eingebaute und ganzjährig betriebene Zisterne mit Notüberlauf der Kanalisation zugeführt wird, werden mit einer reduzierten Fläche berücksichtigt. Die Zisterne muss dabei ein Mindestspeichervolumen in Höhe von 2 m³ aufweisen.
Wird die Zisterne ausschließlich zur Gartenbewässerung genutzt, werden die Flächen um 8 m² je m³ Speicher-/Fassungsvolumen reduziert.
Dient die Zisterne der Brauchwassernutzung (inkl. Gartenbewässerung) im Haushalt, werden die Flächen um 15 m² je m³ Speicher-/Fassungsvolumen reduziert. Zum Nachweis der Brauchwassernutzung ist gem. den Satzungsbestimmungen der Abwassersatzung der Gemeinde Zuzenhausen eine Messeinrichtung (Wasserzähler) einzubauen. Die Kosten für den Einbau hat der Gebührenschuldner zu tragen.
 
Ist eine Zisterne ohne Überlauf in die Kanalisation vorhanden, bleiben die daran angeschlossenen versiegelten Flächen bei der Berechnung der Niederschlagswassergebühr unberücksichtigt. Regentonnen sind keine Zisternen. Zisternen sind bauliche Anlagen und demnach fest mit dem Boden verbunden. Weiterhin werden Regentonnen üblicherweise durch eine Regelungseinrichtung (Klappe im Fallrohr der Regenrinne) gefüllt. Aus diesen beiden Gründen können Regentonnen leider nicht zu einer Flächenreduktion herangezogen werden.

 

Für Rückfragen steht Ihnen die Gemeindeverwaltung (Herr Neuberger, Tel. 06226-9225-14) gerne zur Verfügung.

Foto zur Meldung: Fortführung der gesplitteten Abwassergebühren
Foto: Fortführung der gesplitteten Abwassergebühren

Bau der Mehrgenerationen-Freizeitanlage in Zuzenhausen

Mehrgenerationen-Freizeitanlage - Multifunktionale Podestfläche gepflastert

 

Ein weiterer Schritt zur Fertigstellung der Freizeitanlage an der Sportanlage am Häuselgrund ist geschafft. Durch die Eigenleistung des SV/FC Zuzenhausen wurden die Rasengittersteine der multifunktionalen Podestfläche verlegt. Die Gemeinde bedankt sich hierfür recht herzlich.

 

Als nächste Schritte sind das Einblasen der Holzhackschnitzel an der Calisthenics-Anlage sowie die Anbringung des Geländers an der Podestfläche geplant. Mitte September wird die Firma Polytan dann die Sanierungsarbeiten an der vorhandenen 100-Meter-Bahn durchführen. Das gleiche Unternehmen wird auch die Aufbringung des neuen Tartanbelages für den Bolz-/Basketballplatz (inklusive Anbringung der Banden und Tore/Körbe) sowie die restlichen Flächen vornehmen.

 


 

Mehrgenerationen-Freizeitanlage bekommt Gesicht

 

Die Bauarbeiten an der Mehrgenerationen-Freizeitanlage am Häuselgrund schreiten unvermindert voran.

Die Firma Becker arbeitet weiterhin an der neuen Weitsprunganlage, der 100-Meter-Bahn und dem multifunktionalen Podest.

Zwischenzeitlich wurde auch ein Bein- und Oberkörper-Trainer installiert.

Wir weisen nochmals ausdrücklich darauf hin, dass der Kletterfelsen erst nach Abschluss der gesamten Bauarbeiten freigegeben werden kann. Das Betreten der Baustelle ist solange untersagt.

 


 

Baustelle am Häuselgrund nimmt Fahrt auf

 

Der Kunstkletterfelsen auf der Baustelle an der Mehrgenerationen-Freizeitanlage am Häuselgrund wurde in der vergangenen Woche durch die Firma Bielagk aus Berlin fertiggestellt. Der Felsen wurde nach der Fertigstellung umgehend vom TÜV abgenommen. Ebenso wurde von der Firma Becker mit den Arbeiten an der neuen Weitsprunggrube an der 100-Meter-Bahn und dem Bau des multifunktionalen Podestes begonnen.

 

Wir weisen an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass der Kletterfelsen erst nach Abschluss der gesamten Bauarbeiten freigegeben werden kann. Das Betreten der Baustelle ist untersagt.  

 


 

Bau der Mehrgenerationen-Freizeitanlage in Zuzenhausen beginnt

 

Am 14.07.2020 trafen sich die Vertreter der Gemeinde Zuzenhausen, dem beauftragten Planungsbüro IFK aus Mosbach sowie der bauausführenden Firma Becker aus Zuzenhausen zu einem ersten Bauanlaufgespräch auf der Sportanlage am Häuselgrund. Hierbei wurden die anstehenden Arbeiten zum Bau der aus LEADER-Mitteln geförderten Mehrgenerationen-Freizeitanlage abgestimmt. Die Firma Becker wird dabei für den Großteil der Arbeiten (Tiefbau, Sportplatzbau, Landschaftsbau) verantwortlich sein.

 

Als erste Baumaßnahme steht ab dem 20.07.2020 der Bau des Kunstkletterfelsens an. Dieser wird durch die Firma Bielagk aus Berlin errichtet.

 

Wir werden an dieser Stelle in regelmäßigen Abständen über den Baufortschritt der Anlage, die bis zum Herbst fertiggestellt sein soll, berichten.

Foto zur Meldung: Bau der Mehrgenerationen-Freizeitanlage in Zuzenhausen
Foto: Podestfläche bei der Mehrgenerationen-Anlage

Leitungsarbeiten der Deutschen Telekom

(13.08.2020)

Die Deutsche Telekom führt aktuell nach eigenen Angaben Am Steinig und in der Goethestraße im Gehwegbereich Tiefbauarbeiten zur Beseitigung von Leitungsstörungen durch.

Kanalsanierung Gartenstraße – Bauarbeiten fertig gestellt

Nach rund zehnwöchiger Bauzeit konnte die Gartenstraße am 22. Juli 2020 wieder für den Verkehr frei gegeben werden. Auf dem Abschnitt zwischen Allmendweg und Walterstraße wurde der stark beschädigte Hauptkanal in offener Bauweise saniert und die Fahrbahndecke anschließend erneuert.

Die Verwaltung dankt dem Ingenieurbüro Martin-Schnese, den Herren Schnese und Stiegeler sowie der bauausführende Firma Hauck aus Waibstadt und insbesondere ihrem Vorarbeiter Herrn Hettrich, der die Baustelle souverän betreut hat.

Ein herzliches Dankeschön geht außerdem an die betroffenen Anwohner, die viel Verständnis und große Geduld während der Bauphase aufgebracht haben.

Mit dieser Baumaßnahme hat die Gemeinde eine ihrer dringendsten Pflichtaufgaben im Sinne eines funktionierenden Abwassernetzes erledigt.

Foto zur Meldung: Kanalsanierung Gartenstraße – Bauarbeiten fertig gestellt
Foto: Gartenstraße

Erneuter Zuschuss für die Gemeinde Zuzenhausen

(11.05.2020)

Eine erfreuliche Nachricht aus der Landeshauptstadt erreichte die Gemeindeverwaltung am vergangenen Wochenende. Wie das zuständige Kultusministerium mitteilte, wurde der Zuschussantrag der Gemeinde Zuzenhausen für die Teilsanierung der Häuselgrundhalle (Sanierung der Beleuchtung und Umstellung auf die LED-Technik, Austausch des Schaltschrank der Lüftungsanlage sowie eines Heizungsverteilers) bewilligt.

 

Die Kosten der Maßnahme wurden auf rund 215.000,- € geschätzt. Der vorgesehene Landeszuschuss wird vom Ministerium auf über 64.400,- € beziffert. Dies ergibt eine Zuschussquote von ca. 30%. Die Ausschreibungen werden nun auf den Weg gebracht, damit die Maßnahmen zügig vergeben und noch in diesem Jahr umgesetzt werden können.

 

Somit ist es abermals gelungen, einen weiteren, wichtigen Zuschuss nach Zuzenhausen zu holen.

Foto zur Meldung: Erneuter Zuschuss für die Gemeinde Zuzenhausen
Foto: Häuselgrundhalle

Kanalsanierung Gartenstraße beginnt ab 4. Mai 2020 - Vollsperrung erforderlich

Das Bauamt informiert darüber, dass die lang angekündigten und unvermeidbaren Arbeiten zur Kanalsanierung in offener Bauweise in der Gartenstraße endlich ab dem 4. Mai 2020 beginnen.

 

Im betroffenen Abschnitt zwischen Allmendweg und Walterstraße muss der stark beschädigte Hauptkanal in Teilen ausgewechselt werden. Hierfür sind acht Kurzbaugruben und eine Aufgrabung von rund 20 m Länge auf der Strecke notwendig. Anschließend wird die Fahrbahndecke des Abschnitts neu asphaltiert.

 

Die bauausführende Firma Hauck aus Waibstadt wird die Arbeiten unter Bauleitung des Ingenieurbüros Martin-Schnese aus Reichartshausen durchführen.

 

Die Baustelle kann nur unter Vollsperrung des betroffenen Abschnittes abgewickelt werden. Da sowohl vom Allmendweg, als auch über die Walterstraße oder den Birkenweg zugefahren werden kann, sollte es für die Anlieger die meiste Zeit möglich sein, wenigstens von einer Seite zufahren zu können. Wo Grundstückszufahrten durch eine Aufgrabung unmittelbar davor betroffen sind, wird es jeweils eine direkte Abstimmung mit der Baufirma bzw. Bauleitung und den Betroffen geben.

 

Auch der Kreuzungsbereich Gartenstraße / Allmendweg / Leiergasse wird kurzfristig nicht ohne Vollsperrung auskommen.

Bedingt durch den Baustellenverkehr kann es auch in den Anschlussstraßen während der Bauphase immer wieder kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen kommen.  

Die Baustelle wird für die direkten Anlieger, wie auch für Anwohner in den Anschlussbereichen leider nicht ohne Lärm und Staub auskommen.

 

Die Bauzeit für diesen Bauabschnitt ist bis 30. Juni 2020 geplant.

 

Voraussichtlich im Herbst wird dann in einem zweiten Bauabschnitt der parallel verlaufende, ebenfalls marode Kanal in geschlossener Bauweise, also ohne Straßenaufbrüche, und damit deutlich geräuschloser saniert.

 

Bei Fragen zur Baustelle und bei auftretenden Problemen während der Bauphase steht Ihnen Bauamtsleiterin Carmen Seel zur Verfügung: E-Mail oder Tel. 922516. Alle Beteiligten sind um eine zügige und reibungslose Abwicklung der Baustelle bemüht. Wir bedanken uns bei allen Anliegern für Ihr Verständnis.

Städtebauförderung bewilligt

Gemeinde erhält weitere Finanzhilfe aus der Städtebauförderung „Ortsmitte II“ sowie erstmals auch Fördermittel aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum ELR

 

In Zeiten schlechter Nachrichten freut sich die Verwaltung umso mehr, dass das Land Baden-Württemberg unserem Aufstockungsantrag für die Ortskernsanierung „Ortsmitte II“ gefolgt ist und uns weitere 400.000 EUR Finanzhilfen für fortwährende Sanierungsmaßnahmen bewilligt wurden.

Mit dem seit Oktober 2015 aufgelegten Landessanierungsprogramm konnten insbesondere in der Rechgasse und Brunnengasse sichtbare Maßnahmen umgesetzt werden. So wurden mit den Zuschussmitteln Straßen und Gehwege erneuert, die Engstelle in der Rechgasse konnte beseitigt und alte Bausubstanz abgebrochen werden zwecks Schaffung neuen Wohnraums.

In der Hauptstraße wurden außerdem seither zwei private Sanierungsmaßnahmen aus dem Landessanierungsprogramm gefördert. Damit wurden zwei in die Jahre gekommene Objekte u. a. energetisch saniert und damit zeitgemäßes Wohnen im alten Ortskern möglich gemacht.

Die Finanzhilfen der Städtebauförderung werden u. a. in die anstehende umfangreiche Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses fließen.

 

Sehr erfreut sind wir außerdem darüber, dass sich unsere Anstrengungen, in das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) aufgenommen zu werden, gelohnt haben. Auf Anhieb können wir den Erfolg für zwei private Maßnahmen in der Leiergasse im Förderschwerpunkt „Wohnen“ vermelden. Gefördert wird in diesem Jahr ein Abbruch mit anschließender Neubebauung mit einer Fördersumme von rund 28.000 EUR.

Die nächste Antragsrunde für private Maßnahmen nach dem ELR-Programm startet – mit entsprechendem Vorlauf - im September zur nächstmöglichen Bewilligung im Frühjahr 2021.

 

Bei Interesse und dem Wunsch nach weiteren Informationen zu den Möglichkeiten der privaten Sanierungsmaßnahmen nach dem Landessanierungsprogramm oder dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum wenden Sie sich bitte an Bauamtsleiterin Carmen Seel unter Tel. 922516 oder per E-Mail an seel@zuzenhausen.de.

Im Bereich "Bauen und Wohnen" die jeweiligen Förderkulissen und weitere Informationen.

 

LED-Straßenbeleuchtung

Von Ende Oktober bis Anfang Dezember 2019 wurde die gesamte Straßenbeleuchtung auf moderne LED-Technik umgerüstet. Vor allem aus Klimaschutz-Gründen sei man zu dem Entschluss gekommen, betonte Bürgermeister Hagen Zuber. Der Gemeinderat hat die Süwag Energie AG mit der Umrüstung von 308 Leuchten im gesamten Gemeindegebiet beauftragt.

 

Vom Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz erhält die Gemeinde hierfür einen Zuschuss von 23.000 Euro. LED-Lampen sind wartungsarmer, leuchten länger und schonen die Umwelt. Hierdurch soll eine Energieeinsparung von über 70% erreicht werden. Dadurch amortisiert sich die Straßenbeleuchtung voraussichtlich innerhalb von sieben Jahren.

 

Neben der Senkung der Energiekosten sollen auch die CO²-Emissionen gesenkt werden. Hinzu kommt, dass durch die längere Haltbarkeit der Leuchten künftig ein geringerer Wartungsaufwand entsteht.

Foto zur Meldung: LED-Straßenbeleuchtung
Foto: LED-Straßenbeleuchtung

Hundesteuerveranlagung

Für jeden im Gemeindegebiet gehaltenen Hund besteht Steuerpflicht. Steuerschuldner ist der Halter eines Hundes.

 

Es besteht die Pflicht jedes Einwohners, einen in seinem Besitz befindlichen, drei Monate alten oder älteren Hund innerhalb eines Monats bei der Gemeindeverwaltung (Rathaus, Zimmer 5) anzumelden. Die Hundehalter müssen Hunde außerhalb des Grundbesitzes mit der zugeteilten Steuermarke versehen.

 

Auch bei der Aufgabe einer Hundehaltung ist dies der Gemeindeverwaltung anzuzeigen (Nachweise, wie z.B. Tierarztbescheinigungen sind vorzulegen bzw. die Anschrift des neuen Hundehalters ist mitzuteilen).

Foto zur Meldung: Hundesteuerveranlagung
Foto: Hundesteuerveranlagung

Abwasserzweckverband Meckesheimer Cent

Seitens der Bevölkerung ist der Wunsch an den Abwasserzweckverband gestellt worden nach mehr Information und Öffentlichkeitsarbeit betreffend den Aufgaben, Tätigkeiten, Wirkungsweise, Neuigkeiten des Verbandes und den Bautätigkeiten zum Aus- und Umbau der Kläranlage.

 

Der Verband informiert auf seiner Homepage über seine vielfältigen Aufgaben und den Erweiterungsbau.

[Abwasserzweckverband Meckesheimer Cent]

Foto zur Meldung: Abwasserzweckverband Meckesheimer Cent
Foto: Abwasserzweckverband Meckesheimer Cent

Pflicht zur Pflege von Grundstücke und Gehwegen

Verschiedene Grundstücke (bebaut und unbebaut) sind nicht ordnungsgemäß gemäht und die Gehwege durch herauswachsendes Unkraut stark beeinträchtigt.

Die Sauberhaltung der Grundstücke und Gehwege gehört zu einem gepflegten Ortsbild und sollte mindestens zweimal jährlich durchgeführt werden, damit die Nachbargrundstücke nicht durch Samenflug, Überwuchs und Unkraut beeinträchtigt werden.

Wir bitten die betroffenen Grundstückseigentümer ihrer Verpflichtung zur Pflege Ihrer Grundstücke und Gehwege dringend nachzukommen.

Behörden im Rhein-Neckar-Raum unter 115 erreichbar

Ob Fragen zur Kfz-Zulassung, zur Rente oder zum Reisepass -  erhalten auch Bürger im Rhein-Neckar-Raum Auskunft unter der zentralen Telefonnummer 115. Beteiligt sind die Städte Ludwigshafen, Mannheim, Heidelberg, Frankenthal und Speyer sowie die Kreise Bergstraße, Rhein-Neckar und Rhein-Pfalz.

 

Damit sind Bürger aus Kommunen im gesamten Drei-Länder-Eck von Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg an das System angeschlossen, das es auch in zahlreichen anderen Regionen gibt.

 

Die Nummer wird ohne Vorwahl gewählt und ist zum Ortstarif sowohl vom Festnetz als auch aus mehreren Mobilfunknetzen zu erreichen. Auf der anderen Seite der Leitung sitzen speziell geschulte Mitarbeiter in Service-Centern. Gefragt werden kann alles, was mit Dienstleistungen der Kommunen sowie mit denen von Landes- und Bundesverwaltung zu tun hat. Erreichbar ist die 115 montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr.

Foto zur Meldung: Behörden im Rhein-Neckar-Raum unter 115 erreichbar
Foto: Behörden im Rhein-Neckar-Raum unter 115 erreichbar

Heimat-Broschüre Zuzenhausen

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

in der Heimatbroschüre erfährt der Leser anschaulich, komprimiert, und informativ etwas über Zuzenhausen. Ein Appetithappen zum Einstieg, der zu mehr anregen kann. Mit dieser Publikation wollen wir alle Interessierte teilhaben lassen an unserer lebens- und liebenswerten Gemeinde mit Perspektiven an der Elsenz.

Für potentielle Neubürger, Besucher, Zuzenhäuser und ehemalige Zuzenhäuser, für Ihre Verwandte, Freunde, Bekannte die etwas wissen wollen über das Dorf zwischen Burg und Dietmar-Hopp-Sportpark ist das kleine Werk ein geeigneter Informant und Hinweisgeber.

 

[Download]

Foto zur Meldung: Heimat-Broschüre Zuzenhausen
Foto: Heimat-Broschüre Zuzenhausen


Veranstaltungen

05.03.​2021
19:30 Uhr
Generalversammlung des Traditionsvereins Dachsenfranz
[mehr]
 
05.03.​2021
Weltgebetstag der Frauen - Ökumene
[mehr]
 
06.03.​2021
FC-Jugendturnier "Becker-Cup" der Abt. Fußballjugend
[mehr]
 
07.03.​2021
14:00 Uhr
Flohmarkt des Kindergartens "Kinderreich"
[mehr]
 
14.03.​2021
08:00 Uhr
Landtagswahl
[mehr]
 
19.03.​2021
19:30 Uhr
Jahreshauptversammlung der Freiw. Feuerwehr
[mehr]
 
26.03.​2021
19:00 Uhr
Generalversammlung des SV & FC 1920 Zuzenhausen
[mehr]
 
27.03.​2021
08:00 Uhr
Schlachtfest der Freiw. Feuerwehr
[mehr]
 
27.03.​2021
09:00 Uhr
Übungsleiterfortbildung der LandFrauen
[mehr]
 
27.03.​2021
Generalversammlung der MTG
[mehr]
 
02.04.​2021
Karfreitags-Fischverkauf des Angelsportvereins
[mehr]
 
24.04.​2021
Das DFB-MOBIL kommt zum SV & FC 1920 Zuzenhausen, Abt. Fußballjugend
[mehr]
 
25.04.​2021
10:00 Uhr
Maibaumstellen der Freiwilligen Feuerwehr
[mehr]
 
01.05.​2021
10:00 Uhr
Kastanienfest des Gesangvereins Eintracht
[mehr]
 
12.05.​2021
20:00 Uhr
Moon Shine Party des SV & FC 1920 Zuzenhausen, Abt. AH
[mehr]
 
13.05.​2021
10:00 Uhr
Vatertagsfest des SV & FC 1920 Zuzenhausen, Abt. AH
[mehr]
 
04.06.​2021
18:00 Uhr
Dachsenfranzcup des SV & FC 1920 Zuzenhausen, Abt. AH
[mehr]
 
13.06.​2021
Familientag beim FC des SV & FC 1920 Zuzenhausen, Abt. Fußballjugend
[mehr]
 
19.06.​2021
09:00 Uhr
Elternfest des Kindergartens "Kinderreich"
[mehr]
 
27.06.​2021
10:00 Uhr
Jubelkonfirmation der Evangelischen Kirchengemeinde
[mehr]
 
03.07.​2021
Sommer-Serenadenkonzert des Musikvereins
[mehr]
 
10.07.​2021 bis
11.07.​2021
Fischerfest des Angelsportvereins
[mehr]
 
11.07.​2021
10:00 Uhr
Konfirmation der Evangelischen Kirchengemeinde
[mehr]
 
14.07.​2021
14:30 Uhr
Blutspendeaktion des DRK
[mehr]
 
16.07.​2021
17:00 Uhr
Leichtathletik-Ortsmeisterschaften des SV & FC 1920 Zuzenhausen, Abt. Leichtathletik
[mehr]
 
23.07.​2021 bis
24.07.​2021
Tennis-Ortsmeisterschaften des SV & FC 1920 Zuzenhausen, Abt. Tennis
[mehr]
 
24.07.​2021
19:00 Uhr
Abschlussfest des Gesangvereins Eintracht
[mehr]
 
25.07.​2021
Bubble-Soccer-Turnier des SV & FC 1920 Zuzenhausen, Abt. Fußballjugend
[mehr]
 
27.07.​2021
10:30 Uhr
Schulentlassfeier der HäuselGrundschule
[mehr]
 
31.07.​2021
Sommer-Serenadenkonzert des Musikvereins (Ausweichtermin)
[mehr]
 
06.08.​2021 bis
08.08.​2021
Ferienzeltlager der FFW und des VdH
[mehr]
 
11.09.​2021 bis
12.09.​2021
Hoffe-Express mit Jugendturnier und Saisoneröffnung des SV & FC 1920 Zuzenhausen, Abt. Fußballjugend
[mehr]
 
16.09.​2021
10:30 Uhr
Einschulungsfeier der HäuselGrundschule
[mehr]
 
19.09.​2021
14:00 Uhr
Flohmarkt des Kindergartens "Kinderreich"
[mehr]
 
20.09.​2021 bis
07.10.​2021
18. Kürbiswochen
[mehr]
 
26.09.​2021
08:00 Uhr
voraussichtlich Bundestagswahl
[mehr]
 
26.09.​2021
Floriansfest der Freiwilligen Feuerwehr
[mehr]
 
03.10.​2021
11:00 Uhr
Gemeindefest an Erntedank der Evangelischen Kirchengemeinde
[mehr]
 
03.10.​2021
Ausflug / Familienfest der Freiwilligen Feuerwehr
[mehr]
 
03.11.​2021
19:00 Uhr
Besprechung zum Jahresterminplan 2022
[mehr]
 
11.11.​2021
17:30 Uhr
Martinsumzug der Gemeinschaft der Ortsvereine
[mehr]
 
14.11.​2021
14:00 Uhr
Gedenkfeier zum Volkstrauertag
[mehr]
 
19.11.​2021
19:30 Uhr
Generalversammlung mit Jahresabschluss des SV & FC 1920 Zuzenhausen, Abt. Tennis
[mehr]
 
26.11.​2021
18:00 Uhr
Zuzl's Weihnachtszauber mit Singen unterm Weihnachtsbaum
[mehr]
 
27.11.​2021
19:30 Uhr
Winterfeier der Freiwilligen Feuerwehr
[mehr]
 
01.12.​2021
11:00 Uhr
Adventsfeier für Bürgerinnen und Bürger der Jahrgänge 1924 bis 1956
[mehr]
 
19.12.​2021
17:00 Uhr
Weihnachtskonzert des Gesangvereins Eintracht
[mehr]
 
21.12.​2021
17:00 Uhr
Weihnachtsfeier der HäuselGrundschule
[mehr]
 
24.12.​2021
12:00 Uhr
Weihnachtsliederspielen des Musikvereins
[mehr]
 
 

Fotoalben