Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Rathaus Zuzenhausen
Bannerbild
Bahnhofsanlage
Fest am Fluss
 

Auf Tuchfühlung mit den Hochspannungsleitungen - Syna kontrolliert das Netz im südlichen Netzgebiet aus der Luft

Zuzenhausen

Rhein-Neckar-Kreis, 17. Mai 2023. Bis auf wenige Meter nähert sich der Helikopter den unter Spannung stehenden Hochspannungsleitungen. Vom Piloten und dem Netzexperten der Süwag-Netztochter Syna GmbH verlangt das Manöver volle Konzentration ab. Diese außergewöhnliche Kontrollmaßnahme führt der Netzbetreiber von 22. bis 25. Mai in seinem südlichen Netzgebiet durch. In diesem Zeitraum überprüfen die Experten der Syna insgesamt 394 Kilometer Freileitung und 1.250 Masten.

 

Der Blick aus der Luft ist wichtig und ergänzt die Netzbegehung und Mastkontrollen. Dem geschulten Blick der Syna-Hochspannungsexperten entgeht dabei kein Detail. In welchem Zustand sind die Masten? Sind Leitungen beschädigt? Wird der Sicherheitsabstand zu Bäumen und Gebäuden eingehalten? Jede Beobachtung wird festgehalten, damit die Situation später bewertet und gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden können.

 

„Bei den Kontrollflügen erkennen wir Einzelheiten, die wir vom Boden aus nicht sehen können“, betont Timo Winkler aus dem Syna-Serviceteam Hochspannungsfreileitungen. „Nur so erhalten wir ein vollständiges Bild vom Zustand unserer Netze und können eine hohe Versorgungszuverlässigkeit gewährleisten“, erklärt Winkler weiter. Die Syna prüft das gesamte Netzgebiet in regelmäßigen Abständen aus der Luft.

 

Die 110.000 Volt Leitungen werden im Rahmen der Kontrollflüge nicht abgeschaltet und stehen während der Kontrolle voll unter Spannung. Für diesen Einsatz vertraut die Syna GmbH auf die erfahrenen Piloten der Meravo-Luftreederei Fluggesellschaft mbH.

 

Bild zur Meldung: Syna Kontrollflüge