Rathaus Zuzenhausen
Frühling an der Elsenz
 

Vennigen´sches Schloss

Schloss Seehälde

(Baujahr 1780) 

 

Schloß Seehälde, auch Schloß Agnestal genannt, ist ein dreistöckiger barocker Putzbau mit zwei turmartigen Seitenelementen und mächtigem Walmdach. Nachdem der Kurpfälzische Generalmajor Johann Hermann von Freudenberg 1716 das Hundheimer Lehen erwarb, ließ er auf dem Hof Agnestal ein Herrenhaus mit Wirtschaftgebäuden errichten. Als 1780 Karl Philipp von Venningen und seine Gemahlin Anna Maria geb. von Hutten den Besitz erwarben, vollendeten sie den Schloßbau. Das elegante spätbarocke Allianzwappen Venningen/Hutten zeugt aus dieser Zeit. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde das Schloss zum Hofgut umgewandelt. Die Ökonomie wurde nach dem Zweiten Weltkrieg aufgegeben. 
Das Schloß befindet sich heute innerhalb des Trainings- und Geschäftsstellenzentrum von 1899 Hoffenheim.

Lage:
Westlicher Ortrand von Zuzenhausen, Richtung Horrenberg

Anfahrtswege:
BAB 6 Mannheim-Stuttgart bis Sinsheim, dort auf die B45, Richtung Neckargemünd bis Zuzenhausen. Oder B37 Burgenstraße bis Neckargemünd, dann B45 bis Zuzenhausen. In Zuzenhausen: B45 bis zur Einmündung der Horrenberger Straße.